Alles hat seinen (Lob)Preis.

Jeder Baum preist. Das Meer, die Wolken. Alles lobpreist. Der Mensch muss lernen zu lobpreisen. Das ist seine eigentliche Natur und sein großes Leiden, wenn er es nicht kann. Das Lobpreisen ist ein natürlicher Zustand.

Annette Kaiser

Wenn wir nicht hauptsächlich in Dankbarkeit leben, dann ist das natürlich kein Verbrechen, aber wir sitzen in der sorgenvollen Schleife fest und können irgendwann nicht einmal mehr wahrnehmen wie reich wir ständig beschenkt werden und dann scheint es auch schwieriger zu sein, das Glück zu spüren und die Synchronizitäten werden weniger, da wir den vollkommenen Pfad verlassen und unsere wahre göttliche grenzenlose Identität vergessen. Aber selbst das führt uns über kurz oder lang zurück. Es ist ein ständiges Vergessen und Erinnern, dass alles in Ordnung ist, war und immer sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s