Dankbarkeit vs. Bedürftigkeit

Wir leben in einer modernen scheinbar gesättigten Welt. Wir denken wir hätten die materielle Welt im Griff und wären in der Lage für all unsere Bedürfnisse zu sorgen, nur die Verteilung sei noch mehr oder weniger ungerecht. Psychologische Bedürfnisse haben wir ebenfalls gut erkannt und bräuchten nur mehr Wahrheit und Selbstkontakt und dann daraus folgend nährende Beziehungen. An all diesem ist nichts auszusetzen, nur es fehlt etwas Grundlegendes: die Dankbarkeit für die Möglichkeit all dies und noch vieles mehr erfahren zu können.

Dankbarkeit ist eine Art Resonanzbeschleuniger für alles war wir brauchen, auf jeder erdenklichen Ebene. Wir nehmen die Welt ja meisten aus unser menschlichen, sterblichen Ich-Perspektive war und das ist wahrscheinlich für eine gewisse Zeit auch so geplant gewesen, aber es ist nur ein relativ geringer Ausschnitt, den das (allumfassende) Bewusstsein einnehmen kann.

Ich bemerke wie das Leben, dass sich mir ereignet, in dem Maße leichter und erfüllender wird, je mehr ich mir meiner göttlich unbegrenzten Identität (poetisch: geliebtes Kind Gottes) bewusst bin, und dies täglich durch Praxis von Meditation, Atmen, fühlende Lebendigkeit spürend und vor allem durch Praxis von Dankbarkeit verstärke und erinnere. Allzu schnell geht das in den vielen Bedürfnissen und Pflichten, deren ich mir zum Glück bewusst bin unter. Ich erforsche und erfülle gern meine und die Bedürfnisse anderer. Die Dankbarkeit und die Wahrnehmung meiner unbegrenzten göttlichen Identität erfüllt mich aber mit so viel Freude und Leichtigkeit, dass sich Bedürfnisse oft synchron mit dem Auftreten erfüllen und ich ungeahnte Kräfte und Kreativität entwickle die Bedürfnisse anderer mit Freude und Frieden zu erfüllen.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s